Termine News

Termine News Schlagzeilen

TDC training supports NIDA students and beyond

22/09/2022

Mutec und Denkmal im November in Leipzig

20/09/2022

Audio Pro Solution Days im November in Heilbronn

12/09/2022

Finest Audio Shows im November in Dortmund und Hannover

09/09/2022

G+B Akademie setzt berufsbegleitenden Lehrgang „Gepr. Meister/in für Veranstaltungstechnik“ fort

31/08/2022

8. IBIT-Fachtagung Veranstaltungssicherheit im November in Köln

08/08/2022

Aussteller-Line-Up der Huss Expo 2022 steht fest

21/07/2022

S14 Solutions Days von Exertis Pro AV im September in Uhingen

20/07/2022

Verleihung des „VBG_Next“-Präventionspreises am 6. Juli im Livestream

30/06/2022

Digital Signage Summit Europe im Juli in München

17/06/2022

Green-Go School bei Cast in Hagen

03/06/2022

Zweite SOMM Dealer Days im Oktober in Berlin

03/06/2022

ESC fördert Revitalisierung der Eventbranche mit kostenlosen Kursen

02/06/2022

VIA vergeben zum zehnten Mal Preise der unabhängigen Musikbranche

31/05/2022

MTV EMAs im November in Düsseldorf

25/05/2022

Lehrgang zum/zur Sachkundigen für Anschlagmittel und Traversen in der Truss Academy

18/05/2022

Huss Expo am 14. September in Langenau

17/05/2022

Degefest-Fachtage im Juni im Congress Park Wolfsburg

13/05/2022

INTHEGA-Kongress 2022 bündelt Fachtagung und Theatermarkt

11/05/2022

Convention4u wird als Green Meeting durchgeführt

10/05/2022

L-Acoustics-Trainings bei Groh Distribution in Buchholz

06/05/2022

Einreichungsphase für BrandEx Award 2023 gestartet

04/05/2022

ISE 2022 als Präsenzveranstaltung in Barcelona

27/04/2022

Finest Audio Show im Juni in Neuss

20/04/2022

DTHG verleiht Weltenbauer Award im Juni in Ulm

19/04/2022

TDC training supports NIDA students and beyond

Technical Direction Company (TDC) has a newly focused training and support initiative to support students and graduates of the VET (Diploma of Live Production and Technical Services) and BFA (Technical Theatre and Stage Management) courses at the National Institute of Dramatic Art (NIDA) in Sydney. Students and graduates are given practical experience with a variety of today’s video technologies and entertainment industry best practice.

 

“TDC is one of NIDA’s major partners”, says Graham Henstock, director, Centre for Technology, Production and Management at the National Institute of Dramatic Art. “TDC regularly provide us with teaching assistance, technical expertise, and access to video equipment for live performance. TDC supports an annual scholarship for a student. TDC’s support has allowed all our students to learn and experience technology and new ways of working that wouldn’t otherwise be accessible.”

 

As the events industry is now returning to in-person and online events after the COVID pandemic, TDC highlights its training and development programme aimed at generating new talent and business opportunities. NIDA’s BFA (Technical Theatre and Stage Management) is a fifteen month course which places emphasis on practical experience with a module lasting three months that focuses on the theory and art of video design, basic video design principals in display technology and systems as well as planning, pre-visualisation and programming.

 

TDC carries out further training sessions, master classes and collaboration with loans equipment for the final module of the course, where students carry out their individual creative projects, designs and work experience. Technicians Declan Lodge and Harrison Dow, both graduates of the VET course at NIDA in Sydney, joined TDC in 2019. In their new roles, they worked on the latest projection mapping and LED technology across 27 sites at the biggest ever Vivid Sydney 2022.

 

“We work really closely with NIDA with training, lessons and technical support all the time”, says Drew Ferors, technical manager at TDC. “This year, we ended up taking on some secondments who were lucky enough to also secure a technical role within our ranks here at TDC. We pride ourselves on our training that we conduct at TDC and we are actively supporting and bringing in fresh talent into the industry.” There are a number of students attending the NIDA VET 12-month course each year. Each year, TDC is a benefactor of one of its students sponsoring their studies.

 

www.tdc.com.au

 

Mutec und Denkmal im November in Leipzig

Viele Museen und Kulturbetriebe haben die Corona-Pandemie genutzt, um neue Ideen und Konzepte zu entwickeln. Diese gilt es nun in die Tat umzusetzen. Auf der Mutec, der internationalen Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik, werden vom 24. bis 26. November 2022 Innovationen und Lösungen sowie zwei neue Ausstellungsbereiche präsentiert. Das Fachprogramm liefert Anregungen und Expertenwissen zu verschiedenen Themen.

 

Nachdem bereits für 2020 eine Kooperation zwischen der Mutec und Icom Deutschland vereinbart worden war, wird diese Zusammenarbeit nun realisiert. Als größtes Forum für Museumsfachleute in Deutschland und Europa widmet sich Icom vor allem der Förderung der wissenschaftlichen Nachwuchskräfte, der museumsbezogenen Fachinformation und dem internationalen Austausch der Museumsfachleute.

 

Die Ausstellung der Mutec umfasst sämtliche Sparten der Museums- und Ausstellungstechnik. Dazu zählen beispielsweise Bereiche wie Gebäude & Technik, Ausstellungsgestaltung und mediale Präsentation, aber auch Besucherservice sowie Sammlungs- und Kulturbetriebsmanagement. Darüber hinaus gibt es spezielle Angebote für Archive, Depots und Bibliotheken.

 

Zu den ausstellenden Unternehmen gehören AlfaVision, Arenametrix, Ask Mona, Axess, Axiell, Beckerbillett, Buschfeld Design, Combase, CV Entertainment, die InformationsGesellschaft, Erco Leuchten, El Gabinete Giant Monkey, Image Access, Heddier Electronic, Hygro Matik, IBS Tecnomara, Ljusdesign, MBA Design & Display, Meder CommTech, Nature Planet, Robotron Datenbank-Software, Schnick-Schnack-Systems, SPX-Lighting, United Screens, Visuals United, VST, Wizard of Europe, Zeno Zanini und Zeutschel. Auch die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig und die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin werden sich auf der Mutec präsentieren. Einige ausländische Unternehmen feiern dieses Jahr ihre Mutec-Premiere.

 

Gleiches gilt für den Ausstellungsbereich Bühnentechnik und -ausstattung, der sich vor allem an die Besucherzielgruppe der Theater und Bühnen richtet. Um dieses Thema stimmig in der Mutec zu verankern, kooperiert die internationale Fachmesse mit der Berliner Hochschule für Technik (BHT). Ebenfalls neu ist der Ausstellungsbereich MuseumsMerch. Unter diesem Begriff finden Besucher auf der Mutec Anbieter, Produkte und Programminhalte aus dem Bereich Museumsshop-Ausstattung.

 

Die Mutec bietet Betreibern und Mitarbeitern von Kulturbetrieben einen Rahmen, um neue Praxislösungen kennenzulernen und sich im Fachprogramm Know-how anzueignen. Deshalb nutzt der Sächsische Museumsbund (SMB) bereits zum dritten Mal die Mutec als Plattform für seine Fortbildungstagung im Herbst.

 

Im Mutec-Forum, welches das Herzstück des Fachprogramms bildet, werden an allen drei Messetagen Themenblöcke zu verschiedenen Schwerpunkten stattfinden. Zum Thema „Sicherheit“ findet eine Diskussionsrunde unter der Moderation von Dr. Alke Dohrmann (Silk - Sicherheits-Leitfaden Kulturgut) statt; im Themenblock „Licht“ bringt Markus Helle, Chefredakteur von „Highlight“, seine Expertise ein. Die Berliner Hochschule für Technik initiiert einen Beitrag zur Veranstaltungstechnik, der Verband der Ausstellungsgestalter (VerA) widmet sich dem „Perspektivwechsel“, und auch Icom Deutschland steuert eine Veranstaltung bei.

 

Das Thema Nachhaltigkeit gehört zu den wichtigsten Fragen unserer Zeit. Doch wie kann der vierdimensionale, ganzheitliche Nachhaltigkeitsansatz auf Museen übertragen werden? Dieser Frage widmet sich ein Seminar auf der Mutec: Seminarleiter ist Prof. Dr. Oliver Rump, der an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin zu den Gebieten Museumskunde und Museumsmanagement forscht.

 

Wenn es um die Themen Fundraising und Crowdfunding geht, haben viele Museen Berührungsängste. Doch gut konzipierte Spendenaktionen bieten großes Potenzial - nicht nur in wirtschaftlicher Hinsicht, sondern auch, um die emotionale Bindung zu den Besuchern zu stärken. Wie das gelingen kann, erläutert Fundraising-Magazin-Herausgeber Matthias Daberstiel in seinem Beitrag auf der Mutec 2022.

 

Wie kann moderne Sicherheitstechnik dazu beitragen, die präventive Konservierung von Objekten zu unterstützen? Dieser Frage widmet sich ein zweistündiger Workshop im Rahmen der Mutec 2022. Unter der Leitung von Museumsberater Matthias Farke und des Sicherheitsexperten Clemens Heddier erarbeiten die Teilnehmer, wie sich beide Bereiche verknüpfen lassen.

 

Unter einem Dach mit der Mutec findet traditionell die Denkmal statt, die europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung. Die Denkmal verbindet eine Ausstellung mit einem Fachprogramm, das als umfangreichste Weiterbildungsveranstaltung der Branche gilt. Darüber hinaus fungiert sie als branchen- und länderübergreifendes Netzwerktreffen von beteiligten Akteuren und politischen Stakeholdern. Gemeinsam bilden Mutec und Denkmal einen europaweit einzigartigen Messeverbund, der eine Brücke zwischen den verschiedenen Branchen schlägt und den interdisziplinären Dialog rund um den Erhalt des Kulturerbes beflügeln soll.

 

Die Mutec findet seit 2010 unter einem Dach mit der Denkmal statt und wird seit 2016 von der Leipziger Messe veranstaltet. 2018 präsentierten sich 105 Aussteller aus zehn Ländern auf der Mutec, die gemeinsam mit der Denkmal (447 Aussteller aus neunzehn Ländern) mehr als 14.000 Besucher anzog.

 

(Fotos: Leipziger Messe GmbH/Uwe Frauendorf)

 

www.mutec.de

www.denkmal-leipzig.de

www.leipziger-messe.de

 

Audio Pro Solution Days im November in Heilbronn

Audio Pro Solution Days im November in Heilbronn

Am 8. und 9. November 2022 finden die Audio Pro Solution Days in Heilbronn statt. Neben aktuellen Trends und Produktneuheiten von Marken wie JBL, Genelec und SSL erwartet die Besucher der Fachmesse-Tage ein Vortragsprogramm mit „Perspektiven über den Tellerrand der Audio-Branche hinaus“.

 

Durch Vorträge von Spezialisten und Producern sollen unter anderem Einblicke in die Anforderungen von objektbasiertem Audio für Computer-Games, das Thema Nachhaltigkeit im AV-Business, Inklusion durch Höranlagen und in die Details moderner Musikproduktion sowie die Erstellung eines immersiven Mixes gewonnen werden.

 

Für individuelle Live-Demos, bei denen Fragen in der Praxis geklärt werden können, stehen nahezu alle aktuellen SSL-Produktreihen bereit: System T, digitale Live-Mischpulte, Origin sowie Big Six, Fusion, Bus+ und die neuen DAW- und Plug-In-Controller.

 

In der Live-Stage können verschiedene JBL-Lautsprecher-Setups im Vergleich gehört werden (Portable PA, Kino-Lautsprecher, Installationslautsprecher, Deckenlautsprecher, Schallzeilen und Line-Arrays). Im 3D-Studio findet eine Dolby-Atmos-Vorführung auf einem 7.1.4-Immersive-System von Genelec statt.

 

Angemeldete Besucher erhalten vor Ort einen JBL-Bluetooth-Lautsprecher als Präsent. Kostenlose Anmeldungen sind unter https://www.audiopro.de/de/registersd.php möglich.

 

(Foto: Audio Pro Elektroakustik)

 

www.audiopro.de

 

Finest Audio Shows im November in Dortmund und Hannover

Finest Audio Shows im November in Dortmund und Hannover

Nach dem Auftakt der Finest Audio Show in Neuss im Juni stehen Ende des Jahres die nächsten beiden regionalen HiFi-Messen aus dem Portfolio der High-End-Macher auf dem Programm.

 

Die Finest Audio Show Dortmund findet am 5. und 6. November 2022 im TOP Tagungszentrum statt, das Pendant für den norddeutschen Raum am 26. und 27. November 2022 im Hannover Congress Centrum (HCC). Die ersten Aussteller-Anmeldungen zur Teilnahme an den beiden Regional-Events liegen laut Veranstalter High End Society Service GmbH bereits vor.

 

Das Format der Finest Audio Show richtet sich gezielt an Endkonsumenten. „Wie bei der High End dreht sich bei unseren lokalen Veranstaltungen alles um die Leidenschaft für exzellenten Hörgenuss auf höchstem Niveau“, sagt Stefan Dreischärf, Geschäftsführer der High End Society Service GmbH. „Allerdings steht hier der Austausch mit denjenigen im Fokus, bei denen die hochwertige Audiotechnik tatsächlich zu Hause zum Einsatz kommt.“

 

Unterstützt werden die ausstellenden Unternehmen von regionalen Fachhandelspartnern. Im Rahmen von regelmäßigen Vorführungen werden an beiden Veranstaltungstagen unterschiedliche Produkte präsentiert. Das Spektrum reicht dabei von Streaming-Lösungen über moderne Plattenspieler, klassische Röhrenverstärker und Kopfhörer bis hin zur bewährten Zweikanaltechnologie.

 

Als Austragungsort wurden Locations gewählt, die die gewünschten Voraussetzungen für Produktpräsentation in wohnraumähnlicher Atmosphäre bieten und durch ihre zentrale Lage ein großes Einzugsgebiet berücksichtigen. Beide Veranstaltungszentren bieten verdunklungsfähige, geschlossene Tageslichträume, moderne technische Ausstattungen sowie Barrierefreiheit.

 

Wer sein Wissen über Audiotechnik erweitern möchte, kann die während der Ausstellungen angebotenen Workshops mit Matthias Böde und des Vortragsprogramms High End Kolleg besuchen. Außerdem steht ein Stopp am TOP Tagungszentrum in Dortmund auf dem Fahrplan des bei LP-Fans beliebten Vinyl-Busses. Ein unterhaltsames Rahmenprogramm komplettiert die Veranstaltungen.

 

Die ausstellenden Firmen können sich mit ihren Produkten an der Initiative Soundsclever beteiligen. Unter diesem Label stellen diverse Firmen spielfähige Audio-Systeme mit einer außergewöhnlichen Klangperformance zusammen, die maximal 5.000 Euro kosten dürfen. Ziel der Initiative der High End Society ist es, auch Einsteiger an hochwertige Musikwiedergabe heranzuführen und für High-End-Produkte zu begeistern.

 

(Foto: Daniel Schmitt/Spitzlicht)

 

www.highendsociety.de

 

G+B Akademie setzt berufsbegleitenden Lehrgang „Gepr. Meister/in für Veranstaltungstechnik“ fort

G+B Akademie setzt berufsbegleitenden Lehrgang „Gepr. Meister/in für Veranstaltungstechnik“ fort

Der nächste von der G+B Akademie angebotene berufsbegleitende Lehrgang „Gepr. Meister/in für Veranstaltungstechnik“ startet am 13. Oktober 2022.

 

Das seit 2006 eingesetzte Lehrgangskonzept des „Blended Learning“ - eine Kombination aus internetbasierter, von Dozenten intensiv betreuter Lernplattform und wenigen Präsenztagen - soll es ermöglichen, die Anforderungen des Jobs und die Weiterbildung zum Meister unter einen Hut zu bringen.

 

Während des Corona-Lockdowns wurde dieses Konzept zu einer weitgehend onlinegestützten Unterrichtsform weiterentwickelt. Der Lehrgang gliedert sich weiterhin in Onlinephasen und Präsenzphasen, der Großteil der Präsenzphasen wird jedoch in virtueller Präsenz über Zoom stattfinden. Lediglich sechs Tage werden in realen Präsenztagen vor Ort in der Akademie durchgeführt.

 

Foto: Lehrgangsleiter Jan Wegner. (Foto-Copyright: Gahrens + Battermann)

 

www.gb-akademie.de

 

8. IBIT-Fachtagung Veranstaltungssicherheit im November in Köln

Am 16. und 17. November 2022 findet im RheinEnergieStadion in Köln die 8. IBIT-Fachtagung Veranstaltungssicherheit statt. Die in sechs Themenstränge aufgeteilte Veranstaltung steht unter dem Motto „Wissen. Netzwerk. Verantwortung.“ und beschäftigt sich mit Themen, die für die Planung und Organisation von sogenannten „Crowded Places“ relevant sind.

 

Crowded Places können Veranstaltungen sein, genauso aber auch Bahnhöfe oder Kaufhäuser - kurz: alle Plätze, auf denen sich (große) Menschenmengen versammeln. Zum ersten Mal wird dieses Jahr auch die Yourope Event Safety Group präsent sein, um Wissen und Best Practices beizusteuern.

 

Im Rahmen des „Best Practice“-Themenstrangs wird sich die Fachtagung auch mit „Worst Practice“ beschäftigen, die leider besonders häufig im Umgang mit Menschen mit Behinderungen zu finden ist. Es soll die Frage diskutiert werden, wie Menschen mit Behinderungen eine möglichst gleichwertige Teilhabe gewährleistet werden kann, wo aber auch Grenzen verlaufen und akzeptiert werden müssen, und was passiert, wenn diese Grenzen überschritten werden.

 

In diesem Kontext wird wieder einmal die Frage „Wer ist unser Publikum?“ aufgeworfen, ergänzt um die Erweiterung „Und wer bestimmt das Bild in der Öffentlichkeit?“ Ob Medienberichterstattung oder Influencerbeiträge: Berichte von „Massenpaniken“ verkaufen sich nach wie vor bestens, ruinieren aber auch die Bemühungen derjenigen, die sich nicht um Klicks und Likes, sondern um die Sicherheit von Menschen sorgen. Auch das wird ein Thema sein: die Wahrnehmung von Sicherheit und die Ergebnisse von Forschungsprojekten in diesem Bereich.

 

Zudem soll grundlegendes Wissen vermittelt werden: Die neue DIN SPEC 914114-2 zum Thema Überfahrtschutz wird genauso erörtert wie die EVC - Empfehlungen zum Verkehrs- und Crowdmanagement bei Veranstaltungen. Ebenfalls ein Thema, das auch in dieser Veranstaltungssaison wieder für Diskussionen gesorgt hat, ist das der „Last Mile“: Auf der Fachtagung soll deshalb eine Diskussionsrunde fortgesetzt werden, die bereits beim diesjährigen Arena Summit ihren Anfang nehmen wird.

 

Neben der Wissensvermittlung, die in Form von Vorträgen, Diskussionsrunden und kleinen Workshops erfolgt, steht während der Fachtagung auch das Netzwerken im Vordergrund. Hierfür werden unter anderem Pausen, Sitzgelegenheiten sowie Kaffee und Kuchen angeboten. Ruhige Arbeitsplätze stehen ebenfalls zur Verfügung. Wer keine Lust auf Gespräche hat, kann sich mit Getränken und Musik die Zeit vertreiben. Auf der Fachtagung wird es keinen separaten Ausstellungsbereich geben - alle Ausstellenden befinden sich inmitten der Netzwerkbereiche, um einen bestmöglichen Austausch und ein bestmögliches Miteinander zu gewährleisten.

 

Die letzte der drei Säulen des diesjährigen Fachtagungs-Mottos bildet die Verantwortung: Es geht um Nachhaltigkeit, Umweltschutz und soziale Gerechtigkeit, aber auch um Wirtschaftlichkeit - schonend mit Ressourcen umzugehen birgt schließlich auch Einsparungspotential. Die Organisatoren der Fachtagung legen allen Anreisenden das Deutsche-Bahn-Veranstaltungsticket und die Nutzung des ÖPNV ans Herz. Vor Ort wird das Motel One empfohlen, das sich um die Umsetzung der Sustainable Development Goals der UN bemüht. Auch die Location der Fachtagung, das RheinEnergieStadion, hat sich als Ökoprofit-Betrieb Köln rezertifiziert; hierfür qualifizieren sich Betriebe, die zum Beispiel nennenswerte Mengen Energie, Abfall oder Wasser einsparen.

 

Das Catering übernimmt in diesem Jahr Dein Speisesalon, ein Kölner Unternehmen, das auf Regionalität und Bio-Qualität baut und den Fokus auf vegane/vegetarische Speisen legt. Im Rahmen der Aktion „Share The Meal“ kann mit 70 Cent eine Mahlzeit geteilt werden, um einen Beitrag zur Bekämpfung des Welthungers zu leisten.

 

Das Programmheft der Fachtagung wird klimaneutral gedruckt, zudem wird es erneut die „Taler statt Goodies“-Aktion geben: Die Organisatoren der Fachtagung haben sich, wie auch schon im letzten Jahr, bewusst gegen Give-Aways und für Engagement entschieden - alle Teilnehmenden können wählen, in welchem Ausmaß sich die Veranstalter für verschiedene soziale Projekte einsetzen und spenden sollen.

 

Die Veranstaltung soll klimapositiv gestaltet werden: Hierzu werden alle Zahlen, Daten und Fakten zusammengetragen und ausgewertet, um die verbrauchten Ressourcen auszugleichen - etwa durch die Pflanzung von Bäumen.

 

www.ibit.eu

 

Aussteller-Line-Up der Huss Expo 2022 steht fest

Aussteller-Line-Up der Huss Expo 2022 steht fest

Die Huss Expo 2022 wird als Branchentreff der Veranstaltungstechnik am 14. September 2022 von 10 bis 18 Uhr insgesamt 86 Marken auf 51 Messeständen präsentieren. Der Eintritt für den Fachmessetag, der am Firmenstandort von Huss Licht & Ton in Langenau stattfinden wird, ist für Besucher kostenlos.

 

Mit 48 Ausstellern wird die diesjährige Huss Expo größer und vielfältiger sein als in den Jahren zuvor. Experten in den Bereichen Licht, Ton, Video, FX und Staging werden über die neuesten Produkte und Highlights informieren. Das Aussteller-Line-Up ist unter www.huss-licht-ton.de/expo einsehbar.

 

(Foto: Huss Licht & Ton GmbH)

 

www.huss-licht-ton.de

 

S14 Solutions Days von Exertis Pro AV im September in Uhingen

S14 Solutions Days von Exertis Pro AV im September in Uhingen

Nach Corona-bedingter Zwangspause und Re-Start als Präsenzveranstaltung im vergangenen Jahr öffnet Exertis Pro AV seine Pforten am 21. und 22. September 2022 zu den mittlerweile vierzehnten S14-Solutions Days in der Firmenzentrale in Uhingen bei Stuttgart.

 

In lockerer Atmosphäre sollen Integratoren, Fachhandel, Techniker und Hersteller zusammenkommen, um sich über neue Produkte und Entwicklungen in der Branche auszutauschen und diese live zu erleben. Das AV/IT-Themengebiet mit Vorträgen und kurzen Präsentationen reicht vom modernen Konferenzraum über UCC- und Collaboration bis hin zu den Anwendungsbereichen Education, Digital Signage, Broadcast, Eventtechnik und Streaming sowie Lösungen für Museen und Themenparks und Applikationen für den Hotel- und Gastrobereich. Geführte Messerundgänge mit Kundenmanagern bieten die Möglichkeit, sich gezielt über bestimmte Lösungen zu informieren.

 

Die Messestände verteilen sich auf mehr als 1.500 Quadratmeter Ausstellungsfläche. „In insgesamt drei Veranstaltungszelten präsentieren wir dabei auch einige neue Hersteller im Portfolio von Exertis Pro AV“, kündigt Mike Hommel, Marketing Director bei Exertis Pro AV, an. Neu ist in diesem Jahr ein Exertis-Pro-AV-Meeting-Point als zentrale Anlaufstelle für die Besucher.

 

Als weitere Neuerung sieht das diesjährige Konzept eine Workspace Area vor, welche mit ruhigen Huddle Spaces zu Einzelgesprächen einladen und einen Arbeitsbereich sowie Rückzugsort für individuelle Videokonferenzen und vertrauliche Gespräche mit Geschäftspartnern bereithalten soll. Als exklusive Abendveranstaltung wird es laut Hommel eine Überraschungsshow geben. Anmeldungen zu den S14 Solutions Days sind unter https://www.exertisproav.de/en/events/s14-solutions-day/index.html möglich.

 

(Foto: Exertis Pro AV)

 

www.exertisproav.de

 

Verleihung des „VBG_Next“-Präventionspreises am 6. Juli im Livestream

Organisationen, die in Prävention investieren, fördern die Gesundheit ihrer Beschäftigten bei der Arbeit. So können sie den hohen finanziellen Aufwand, der durch Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren entstehen kann, oftmals vermeiden. Der von der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) vergebene Präventionspreis „VBG_Next 2022“ zeichnet nun neun Preisträger für ihre nach Ansicht der VBG „vorbildliche Arbeit“ aus.

 

Am 6. Juli 2022 wird der gesetzliche Unfallversicherer ab 18:30 Uhr im Rahmen einer festlichen Veranstaltung in Potsdam neun Präventionspreise in den Kategorien Technik, Gesundheit, Organisation und Sport verleihen. Die digitale Veranstaltung kann online per Streaming unter https://www.vbgnext.de/preisverleihung/ mitverfolgt werden.

 

www.vbg.de

 

Digital Signage Summit Europe im Juli in München

Der Digital Signage Summit Europe (DSS Europe) kehrt am 6. und 7. Juli 2022 nach München zurück. Die Delegierten werden über sechzig Persönlichkeiten der Branche sprechen hören, darunter C-Level-Führungskräfte, Konzept- und Content-Experten sowie Disruptoren, die die Zukunft von Digital Signage verändern wollen.

 

Für den DSS Europe 2022 wurden kritische Denker aus der gesamten EMEA-Region gewonnen, die über Konzepte und Innovationen im großen Rahmen reden und dabei vier aktuelle Themen ansprechen: Business-Criticalness von Digital Signage: Wie wichtig ist Digital Signage für den Geschäftserfolg?; Green Signage: Wie kann Nachhaltigkeit in der digitalen Beschilderung erreicht werden?; Branchenentwicklungen: Die neuesten Veränderungen auf dem Markt; Konzepte und Content: Wie Erlebnisse in der realen Welt und im Metaverse geschaffen werden.

 

Der Summit liefert ein Programm mit Keynotes, Diskussionsrunden und „Kamingesprächen“ (Fireside Chats). Das Networking bietet unter anderem die Möglichkeit, sich mit Führungspersönlichkeiten der Industrie zu treffen. Branchenexperten untersuchen den aktuellen Stand und die Zukunft von Digital Signage in den Schlüsselmärkten, einschließlich DACH, Nordics, UK und Mittlerer Osten.

 

In einer Reihe von Podiumsdiskussionen werden das diesjährige Thema „Digital Signage Business-Critical“ erörtert, die neue Rolle von IT-Integratoren und IT-Abteilungen beleuchtet, Geschäftsmodelle für einen besseren Ansatz für zukünftiges Digital Signage untersucht und die Themen Nachhaltigkeit, Green Signage sowie DooH und Mobilität diskutiert.

 

Zu den Unternehmen, die ihre Projekte und Digital-Signage-Strategien präsentieren, gehören unter anderem Audi, Porsche, Hugo Boss, Stratacache, Google, Intel, Imaculix, Admira, Siemens, Sharp NEC Display Solutions, Telelogos, Sage + Archer und die Dan Pearlman Group. Der DSS Europe ist ein Joint Venture zwischen Integrated Systems Events, dem Veranstalter der ISE-Messe, und Invidis Consulting, einem deutschen Beratungsunternehmen für Digital Signage. Das vollständige Programm des DSS Europe 2022 ist online unter www.digitalsignagesummit.org/europe verfügbar.

 

www.digitalsignagesummit.org

 

Green-Go School bei Cast in Hagen

Green-Go School bei Cast in Hagen

Der Distributor Cast lädt alle Interessierten zur Green-Go School am 22. Juni 2022 ein. Die Veranstaltung am Cast-Firmensitz in Hagen richtet sich an Neueinsteiger in das System, die einen ersten Überblick über seine technischen Möglichkeiten und die Konfiguration erhalten möchten, sowie an bestehende Nutzer, die mehr über die neue Green-Go-5-Software erfahren möchten.

 

Green-Go ist ein modulares, digitales Intercom-System, welches ohne Masterstation bzw. zentrale Matrix auskommt. Die Green-Go School führt strukturiert in den Systemansatz ein und grenzt die Lösung gegen andere Intercom-Systeme am Markt ab. Teilnehmer erfahren, was das System leistet, wie es funktioniert und entsprechend der Anwenderbedürfnisse eingerichtet werden kann. Des Weiteren werden die verfügbaren Systemkomponenten vorgestellt, und es wird erläutert, wie und in welchen Integrationsweisen sich diese zu einem System kombinieren lassen.

 

Der zweite Teil der Green-Go School widmet sich der neuen Software Green-Go 5. Dabei wird die neue Benutzeroberfläche präsentiert. Nach einer ersten Orientierung sollen Anwender eine eigene Konfiguration erstellen. Dabei lernen sie die Konfigurationsverwaltung, Sicherheitsaspekte, die Netzwerkübersicht und die Geräteverwaltung kennen. Auch auf die Konfiguration von drahtlosen Geräten wird eingegangen, bis hin zu komplexen Integrationen und Anwendungen. Der dritte Veranstaltungsteil widmet sich der Einrichtung von Interfaces aller Art sowie der Verbindung von Geräten und Systemen über Fremdnetzwerke (Scripting API).

 

Die Teilnehmerzahl ist auf zwölf Plätze begrenzt. Anmeldung sind unter https://www.castinfo.de/greengo-school-am-mittwoch-22-06-2022 möglich.

 

(Foto: Cast)

 

www.castinfo.de

 

Zweite SOMM Dealer Days im Oktober in Berlin

Die nächsten SOMM Dealer Days werden vom 29. bis 30. Oktober 2022 erneut in Berlin stattfinden. Das Konzept der vereinten Hausmessen führender Hersteller und Vertriebe von Musikinstrumenten und Musikequipment geht damit in die zweite Runde. Das Debüt hatte im vergangenen Jahr stattgefunden.

 

Neu ist, dass neben den Mitgliedern des europäische Branchenverbandes Society Of Music Merchants (SOMM) alle Branchenakteure der MI-Branche aus Deutschland und Europa an der zweitägigen Veranstaltung teilnehmen können. Musikverlage und Freie Musikschulen sind ebenfalls eingeladen, bei dem Veranstaltungs-Format mitzumachen.

 

Der reine B2B-Event wird auch in diesem Jahr wieder mit einer Produktausstellung (MI-PopUp), einem Gala-Netzwerkabend sowie einem erweiterten Business-Kongress (MIBKON) an den Start gehen. Ergänzend zum bestehenden Konzept des vergangenen Jahres verändert der Veranstalter und Ausrichter die Teilnahmebedingungen und eröffnet auch Nicht-Mitgliedern die Möglichkeit auszustellen. Die SOMM Dealer Days sind derzeit der einzige B2B-Schauplatz für die gesamte Klaviatur an Musikinstrumenten und -Equipment sowie branchenverwandten Bereichen in Europa.

 

Die Tagesfolge der SOMM Dealer Days 2022 wurde auf Samstag und Sonntag gelegt, da so mehr Fachhändler an dem B2B-Event teilnehmen können. Die Flächen der Produktausstellung sollen in diesem Jahr kompakter angeordnet sein als bei der Erstauflage, um dem Anliegen der Ausstellenden nachzukommen, kürzere Wege anzubieten. Zudem soll das Spektrum der Ausstellenden erweitert und das Vortragsangebot der Konferenz vergrößert werden.

 

Ziel des Events ist es, Industrie und Musikfachhandel zur selben Zeit an einem Ort zusammenzubringen, flankiert von einem speziell auf die Branchenteilnehmer ausgerichteten Kongress sowie einer Abendveranstaltung für alle ausstellenden Unternehmen, Fachbesucher und Gäste.

 

www.somm.eu

 

ESC fördert Revitalisierung der Eventbranche mit kostenlosen Kursen

ESC fördert Revitalisierung der Eventbranche mit kostenlosen Kursen

Hygiene- und Infektionsschutz in der Eventplanung? Unter den aktuellen Herausforderungen? Passend für die Zukunft? Das große Problem aktuell sei ein „nicht ausreichend ausgeprägtes Grundverständnis“ außerhalb der Gruppe der ausgebildeten Hygienebeauftragten, heißt es in einer Pressemitteilung von Event Safety Consult (ESC).

 

Mit einem praxisorientierten Basis-Training nimmt sich das Unternehmen nun dieser Problematik an. Das Schulungskonzept „Fit für Event“ soll Agenturen, Veranstalter, Kunden und technische Dienstleister „fit im Hinblick auf relevantes Basis-Wissen für anstehende Events in Sachen Hygiene- und Infektionsschutz“ machen.

 

„Natürlich wird Grundwissen im Bereich Hygiene vermittelt sowie die aktuelle rechtliche Situation dargestellt“, erläutert Michael Morche, Dozent und Hygienebeauftragter bei ESC. „In unserem Kurs geht es vor allem aber auch darum, den Teilnehmern die Schwerpunkte und Herausforderungen bei der Umsetzung vor Ort anhand von erprobten Praxisbeispielen aufzuzeigen und mögliche Lösungen strukturiert nach den maßgeblichen Beteiligten - Besucher, Beschäftigte und Mitwirkende - zu skizzieren.“ Die Projektleiter der Event-Agentur Marbet aus Schwäbisch Hall haben bereits an dem Qualifikationsprogramm teilgenommen.

 

Anmeldungen zu den kostenlosen „Fit für Event“-Kursen sind unter https://event-safety-consult.eu/leistungen/fit-fuer-event-basis-training möglich. Auf der Website finden sich zudem die aktuellen Kurstermine.

 

(Grafik: Event Safety Consult)

 

www.event-safety-consult.eu

 

VIA vergeben zum zehnten Mal Preise der unabhängigen Musikbranche

Im September 2013 wurden die VIA (VUT Indie Awards) zum ersten Mal im Berliner Postbahnhof unter anderem an Modeselektor und DJ Koze vergeben. Seitdem zeichnet der Verband unabhängiger Musikunternehmer/innen (VUT) jährlich außergewöhnliches und innovatives Schaffen im Independent-Sektor aus. Kriterien sind dabei Qualität, Originalität und Neuartigkeit - unabhängig vom kommerziellen Erfolg. Die Independent-Branche bildet einen Anteil an jährlichen Neuveröffentlichungen von über achtzig Prozent.

 

Zum diesjährigen zehnten Jubiläum der VIA wurden die Bestimmungen zur Preisvergabe einer Reform unterzogen: In einem umgestalteten Abstimmungsverfahren entscheidet die Gesamtjury, bestehend aus allen Mitgliedern des VUT sowie weiteren 250 Profis aus unterschiedlichen Bereichen der Musikbranche, weiterhin über die Shortlists der einzelnen Preiskategorien. Die finale Entscheidung über die Preisträger treffen ab sofort jedoch neu gebildete Fachjurys.

 

Diese bestehen aus je sieben bis neun ausgewählten Experten, die repräsentativ für die Vielfalt der unabhängigen Musikbranche ein breites Spektrum an Genres, Hintergründen, Businesserfahrungen und Geschäftsbereichen vertreten. In den sieben Fachjurys wirken so etwa fünfzig Personen mit.

 

„So ein Awards-Jubiläum erlaubt mindestens drei verschiedene Blickwinkel: den leise nostalgischen, der ein wenig bedauert, dass das knietiefe Glitzerkonfetti nach dem VIA-Auftakt im Berliner Postbahnhof nie wieder zum Einsatz kam; den rückblickend stolzen, mit Preisträger/innen wie Noga Erez, Audiolith, The Notwist, Staatsakt, Danger Dan, Kat Frankie oder Aldous Harding unsere starke unabhängige Musikwirtschaft abgebildet zu haben; und den freudig zukünftigen, mit einer vielfältig und transparent besetzten Fachjury neue unabhängige Großartigkeit zu entdecken“, kommentiert die VUT-Vorstandsvorsitzende Dr. Birte Wiemann.

 

Das Jubiläum des VIA wird bei der Preisverleihung im Rahmen des Hamburger Reeperbahn Festivals im September 2022 gefeiert, wenn „unabhängige Großartigkeit“ in sieben Preiskategorien zum zehnten Mal gewürdigt werden soll. Hauptförderer der Awards sind die Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg, Merlin und die GVL.

 

www.vut.de

 

MTV EMAs im November in Düsseldorf

Die MTV EMAs 2022 finden im PSD Bank Dome in Düsseldorf und damit zum sechsten Mal in Deutschland statt. Sie werden am 13. November live auf MTV in mehr als 170 Ländern ausgestrahlt.

 

„Wir freuen uns, in diesem Jahr, in dem wir 25 Jahre MTV Germany feiern, in das Land zurückzukehren, in dem wir 1994 die ersten EMAs vor dem Brandenburger Tor in Berlin veranstaltet haben“, sagt Bruce Gillmer, President of Music, Music Talent, Programming and Events, Paramount, und Chief Content Officer, Music, Paramount+.

 

Beim gestrigen Medientermin im PSD Bank Dome haben sich Düsseldorfs Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller, Miriam Koch, Dezernentin für Kultur und Integration in Düsseldorf, Till Weidemüller, Country Manager GSA, Paramount, und D.Live-CEO Michael Brill gemeinsam auf das globale Musik-Event eingestimmt und über die Bedeutung der MTV EMAs für Düsseldorf gesprochen. Moderiert wurde das Medien-Event von Hadnet Tesfai, die von 2008 bis 2010 beim Musiksender MTV Germany vor der Kamera gestanden hatte.

 

(Foto: Kenny Beele)

 

www.d-live.de

 

Lehrgang zum/zur Sachkundigen für Anschlagmittel und Traversen in der Truss Academy

Lehrgang zum/zur Sachkundigen für Anschlagmittel und Traversen in der Truss Academy

Auch im Jahr 2022 bietet die Truss Academy Fortbildungen und Seminare für Einsteiger und fortgeschrittene Anwender an. So findet vom 30. Mai bis 2. Juni 2022 ein viertägiger Lehrgang zum/zur Sachkundigen für Anschlagmittel und Traversen der Truss Academy bei Global Truss in Karlsbad statt.

 

Den Teilnehmern werden in einer Materialkunde die Eigenschaften und Grenzen von Aluminium, Traversen sowie Anschlagmitteln vermittelt. Zudem werden die Ablegereife, das Anschlagen von Traversen und weitere Themenfelder behandelt.

 

Durch praktische Versuche vor Ort kann das erlernte Wissen gefestigt und visualisiert werden. Nach abgeschlossener, erfolgreicher Prüfung erhalten die Teilnehmer am Ende des Lehrgangs ein Zertifikat.

 

Anmeldungen sind unter www.trussacademy.com oder per E-Mail an info@trussacademy.com möglich.

 

(Foto: Global Truss)

 

www.trussacademy.com

 

Huss Expo am 14. September in Langenau

Huss Expo am 14. September in Langenau

Am 14. September 2022 lädt Huss Licht & Ton von 10 bis 19 Uhr zum Fachmessetag Huss Expo am Standort in Langenau (Carl-Zeiss-Straße 6) ein. Vor Ort stellen über vierzig Hersteller und Vertriebe ihre Produkte und Neuheiten vor.

 

Besucher der Huss Expo können sich über die aktuellen Innovationen und Highlights der Branche informieren, Kontakte knüpfen und Tipps von Profis aller Sparten der Veranstaltungstechnik einholen.

 

(Foto: Huss Licht & Ton)

 

www.huss-licht-ton.de

 

Degefest-Fachtage im Juni im Congress Park Wolfsburg

Degefest-Fachtage im Juni im Congress Park Wolfsburg

Die nächsten Degefest-Fachtage finden vom 23. bis 25. Juni 2022 im Congress Park Wolfsburg statt. Die Wahl des Austragungsortes fiel mit einstimmigem Votum des Degefest-Vorstands. Coaching-Spezialist Klaus Häck (Hommequadrat) wird zum Start der Fachtage eine Keynote beisteuern.

 

„2022 tickt die Welt anders. Über 600.000 Mitarbeitende haben Gastronomie, Hotellerie und die Eventbranche verlassen. Noch vor zwei Jahren galt ein Job in der Eventbranche als attraktiv. Und heute? Zu unsicher!“, erläutert Häck. „Was ist passiert? Die Pandemie hat uns alle aus dem Paradies der Komfortzone Gewohnheit vertrieben. Sie hat uns in die VUCA-Welt geschossen. Sie hat schon vorhandene Blessuren wie den Fachkräftemangel in nachhaltige Schmerzen verwandelt.“

 

„In den ersten Lockdowns wurden wir auf uns selbst zurückgeworfen. Wir durften nicht mehr arbeiten! Kommunikation wurde digitalisiert. Das macht etwas mit uns Menschen, wir sind verunsichert und orientierungslos“, so Häck weiter. „Davon betroffen sind alle und alles, Führungskräfte, Unternehmer und Mitarbeitende, Branchen, Jobs und unsere Gesellschaft. Es dauert nicht mehr lange und das Geschäft kommt mit Macht zurück, die Anzeichen verdichten sich zusehends. Wo ist der Ansatz, Mitarbeitende für die Eventbranche neu zu finden, zurückzuholen und zu begeistern? Was ist zu tun, um am Markt als Arbeitgeber erfolgreich zu agieren? Ehrlich gesagt, das beginnt in den Köpfen der Unternehmer und Führungskräfte. Ich würde es so beschreiben: Je schärfer die Krise, desto klarer der Kopf.“

 

„Die Zukunft fordert Orientierung, Veränderung und Zumutung, mehr als bis heute gedacht. Auf dem Arbeitsmarkt, im Recruiting und im Umgang mit Mitarbeitenden gelten zukünftig andere und bekannte, endlich umzusetzende Regeln, verbunden mit zukunftsorientierten Lösungsansätzen. Vielleicht ist die wichtigste Kennzahl von morgen die Anzahl der eingestellten Mitarbeitenden“, fasst Häck seine Keynote zusammen.

 

Anmeldungen zu den Degefest-Fachtagen sind unter https://Degefest.de/fachtage/ für Degefest-Mitglieder und Nichtmitglieder möglich.

 

Foto: Klaus Häck. (Foto-Copyright: Claudia Kempf, claudiakempf.com)

 

www.degefest.de

 

INTHEGA-Kongress 2022 bündelt Fachtagung und Theatermarkt

Im Juni 2022 findet in der Stadthalle Bielefeld erstmals der neue INTHEGA-Kongress statt, der in einer dann dreitägigen Veranstaltung die Fachtagung und den Theatermarkt miteinander verbindet.

 

Der Theatermarkt (20./21. Juni 2022) ist die Leitmesse für deutschsprachiges Tourneetheater, rund 170 Anbieter aus den Bereichen Schauspiel, Musiktheater, Crossover, Kinder- und Jugendtheater, Kabarett, Shows und Konzerte präsentieren hier ihre Gastspielangebote für die Spielzeit 2023/24. Aussteller aus den Bereichen Ticketing, Veranstaltungssoftware, Fortbildung sowie Bühnen- und Veranstaltungstechnik komplettieren das Angebot.

 

Die Fachtagung (22. Juni 2022) greift durch Vorträge, Diskussionen und Workshops aktuelle Themen aus dem Bereich der Gastspielbranche auf und bietet Zeit und Raum für einen fachlichen Dialog und den kollegialen Austausch mit Akteurinnen und Akteuren aus der Kultur. Die Teilnahme an der Fachtagung ist für alle möglich, auch für Anbieter und Gäste.

 

Messe-/Tagungsbesucher und Standpersonal können sich per Online-Registrierung zum INTHEGA-Kongress angemelden. Bei einer Anmeldung bis zum 10. Juni 2022 gelten ermäßigte Preise. Für INTHEGA-Mitglieder ist die Teilnahme am Theatermarkt kostenlos (mit Ausnahme des Abendbüfetts).

 

www.inthega.de

 

Convention4u wird als Green Meeting durchgeführt

Convention4u wird als Green Meeting durchgeführt

„Preissteigerungen, Reisebeschränkungen, Budgetkürzungen und natürlich rasant veränderte Gewohnheiten verändern die Kongressbranche massiv“, stellt Gerhard Stübe, Präsident des Austrian Convention Bureau (ACB), fest und führt fort: „Deshalb wollen wir die Chance nutzen, im Rahmen unseres Tagungslabors Convention4u gemeinsam Ideen und Denkanstöße für unsere Branche weiter zu entwickeln, die auch unter den geänderten Rahmenbedingungen bestehen können. Unser Ziel muss stets sein, als Gastgeber inspirierende und bereichernde Begegnungen zu ermöglichen.“

 

Der Kongress der Tagungsindustrie findet vom 27. bis 29. Juni 2022 in der Erlebnisregion Schladming-Dachstein als Green Meeting statt und wurde nach den Erkenntnissen der Studie „Von der Meeting Industry zur Meaning Industry“ konzipiert. Unter dem Motto „Begegnen.Inspirieren.Entfalten“ versammelt sich die Branche zum Netzwerken, Lernen und gemeinsamen Nachdenken über aktuelle Herausforderungen, experimentiert dabei mit Sessionformaten und genießt nachhaltige steirische Kulinarik.

 

„Die zentrale Frage lautet: Wie können uns Veränderungen und Erneuerungen gelingen?“, fokussiert Michaela Schedlbauer-Zippusch, Geschäftsführerin des ACB, die Thematik der diesjährigen Convention4u. Anforderungen dazu kommen aus vielen Richtungen, sei es die Notwendigkeit, neue Mitarbeiter für die Veranstaltungsbranche zu begeistern und ihnen die Rolle als Gastgeber zu vermitteln, oder seien es veränderte Rahmenbedingungen für Veranstaltungen sowie Preisgefüge, die durch Pandemie und Inflation aus dem gewohnten Rahmen gedrängt wurden. Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft werden Impulse liefern, die Teilnehmer bei ihren Sessions unterstützen und als kritisches Sounding-Board fungieren.

 

Im Onboarding-Camp für „new kids on the job” werden Neu- und Wiedereinsteigern Facts & Figures zum Tagungsmarkt in Österreich, das Who is Who der heimischen Tagungsindustrie sowie die Grundlagen von Green Meetings nähergebracht. Mentoren stehen Branchen- und Convention4u-Neulingen während der gesamten Tagung mit Rat und Tat zur Seite.

 

Als Hauptsponsoren und lokale Partner fungieren Congress Schladming, Träger des Österreichischen Umweltzeichens „Green Location“, als Veranstaltungsstätte sowie Steiermark Convention und Tourismusverband Schladming-Dachstein, die gemeinsam das Get2gether ausrichten. Der Kongressauftakt findet am 27. Juni in der Wollwelt von Steiner1888 statt, um aufzuzeigen, wie Tradition und Moderne im Einklang funktionieren können. Hoch hinaus geht es für die Teilnehmer am 28. Juni bei einer experimentellen Outdoor-Session mit anschließendem gemeinsamen Abend auf der Planai.

 

Erwartet werden Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Bereichen des Tagungs- und Eventsektors wie Organisation, Veranstaltungsstätten, Tagungshotellerie, Tourismusverbände und Dienstleister. Columbus/RAM Congress + Event übernehmen das Online-Registratur-Management. Bis zum 22. Mai 2022 sind Tickets noch zum Frühbuchertarif erhältlich.

 

Foto (v.l.n.r.):  Katrin Hutegger (Veranstaltungsorganisation Congress Schladming), Andrea Sajben (Leiterin Steiermark Convention), Hansjörg Stocker (Geschäftsführer Congress Schladming), Michaela Schedlbauer-Zippusch (Geschäftsführerin Austrian Convention Bureau), Angelika Dietmayer (Sales Manager Internationale Märkte & Convention Schladming-Dachstein) und Livia Lassacher (Incoming & Sales Schladming-Dachstein). (Foto-Copyright: Austrian Convention Bureau)

 

www.c4u2022.acb.at

www.acb.at

 

L-Acoustics-Trainings bei Groh Distribution in Buchholz

L-Acoustics-Trainings bei Groh Distribution in Buchholz

L-Acoustics setzt seine Schulungsreihe fort. Die Trainings finden bei Groh Distribution in Buchholz (bei Hamburg) in einem knapp 400 Quadratmeter großen Produktionsstudio statt.

 

Inhalte sind unter anderem System & Workflow, K3 und Kiva II. Im Vordergrund stehen zudem Soundvision und das Drive System. Die L-Acoustics-Trainings richten sich an Techniker, die täglich mit den Systemen arbeiten.

 

Bei den Schulungen geht es unter anderem um die richtige Installation der Systeme, unter Berücksichtigung von Sicherheitsaspekten und Klangoptimierung. Alle Teilnehmer erhalten nach Abschluss ein Zertifikat und einen 1-Jahres-Account für die L-Acoustics-Online-Education-Plattform.

 

Termine:

23. Mai 2022: System & Workflow
24. Mai 2022: Soundvision
25. Mai 2022: Drive System
4. Oktober 2022: System & Workflow
5. Oktober 2022: L-ISA Technology
6. Oktober 2022: L-ISA Loudspeaker System
11. Oktober 2022: L-ISA Technology
12. Oktober 2022: L-ISA Live Mixing
13. Oktober 2022: L-ISA Preproduction
29. November 2022: System & Workflow
30. November 2022: Kara II
1. Dezember 2022: VCLS

 

Anmeldungen sind per E-Mail an vertrieb@groh-distribution.de oder telefonisch unter 04181/92 88 31 03 möglich.

 

(Fotos: Groh Distribution)

 

www.groh-distribution.de

 

L-Acoustics-Trainings bei Groh Distribution in BuchholzL-Acoustics-Trainings bei Groh Distribution in Buchholz

Einreichungsphase für BrandEx Award 2023 gestartet

Die Einreichungsphase für die fünfte BrandEx-Award-Verleihung hat begonnen. Anders als bei der diesjährigen Verleihung, findet die Veranstaltung 2023 wieder live in Dortmund im Rahmen der BOE statt. Geehrt werden herausragende Leistungen der Kreativbranche in unterschiedlichen Clustern.

 

Das Motto der diesjährigen Veranstaltung lautet „05 - Der Aufbruch“. Die Ausschreibungsunterlagen für die Teilnahme stehen als Download unter www.brand-ex.org zur Verfügung. Bis zum 31. August gilt ein reduzierter Early-Bird-Preis. Einreichungsschluss ist am 30. September 2022. Die Einreichung muss in englischer Sprache erfolgen. Bewertet werden alle Einreichungen durch eine interdisziplinär und international besetzte Jury im November.

 

Bei der abschließenden Award-Verleihung erhalten die besten Projekte eine Auszeichnung in Form einer Gold-, Silber- oder Bronze-Trophäe. Der Wettbewerb unterteilt sich in die Hauptsegmente „Event“, „Architecture“ und den Nachwuchs-Award „Fresh“. Das „Event“-Segment besteht aus den Unterkategorien „Best Brand Activation“, „Best Live PR“, „Best Motivation/Employee Event“, „Best Corporate Event“, „Best Conference“, „Best Digital“, „Best Execution“ und „Best Formats“.

 

„Architecture“ unterteilt sich in die Kategorien „Best Stand“, „Best Brand Architecture“, „Best Thematic Exhibition“, „Best Store Concept“, „Best Digital“, „Best Execution“ und „Best Formats“. Im Bereich „Best Stand“ können Teilnehmer ihre Beiträge in den Formaten „S“, „M“ und „L“ gemäß der Projektgröße einreichen.

 

Erstmalig erhielten die Gewinner der Gold-Trophäen des BrandEx in diesem Jahr die Möglichkeit, ihr Siegerprojekt in einem Deep-Dive-Interview ausführlich und persönlich darzustellen. Auch im kommenden Jahr gewinnen die Gold-Sieger neben der Trophäe wieder ein Deep-Dive.

 

www.brand-ex.org

 

ISE 2022 als Präsenzveranstaltung in Barcelona

Die Integrated Systems Europe (ISE) findet vom 10. bis 13. Mai 2022 in Barcelona statt, zum ersten Mal seit zwei Jahren wieder live und erstmals auf der Gran Via, Fira de Barcelona. Unter dem Motto „Reconnect. Reimagine. Ignite the Future“ wird die internationale Pro-AV-Messe neue Konferenzen und Content sowohl für Fachleute als auch für Endkunden bieten.

 

Die Organisatoren erwarten mehr als 50.000 internationale Besucher. Diese treffen auf über 800 Aussteller, die auf 42.000 Quadratmetern in fünf Hallen AV-Produkte für kommerzielle und private Anwendungen präsentieren. Das Spektrum reicht dabei vom LED-Bildschirm für Consumer über Collaboration-Displays bis hin zu Automated-Building-Lösungen.

 

Refik Anadol hält die erste Keynote der Messe am 10. Mai um 18 Uhr. Sein Studio schafft seit 2014 immersive Welten, die unsere digitalisierten Erinnerungen visualisieren und somit die Möglichkeiten von Architektur und Storytelling in der digitalen Welt erweitern sollen. Mit einer Kombination aus digitalen Bildern, Big Data und künstlicher Intelligenz erforscht Anadol neue Wege, digitale Kunst der breiten Öffentlichkeit näher zu bringen.

 

Die zweite Keynote hält Alan Greenberg. Als Mitbegründer und CEO von Illuminarium baute er Eventlocations für cineastische, multisensorische immersive Erlebnisse auf. In seinem Vortrag am 11. Mai, 18 Uhr, wird Greenberg die technischen Herausforderungen seiner Projekte und die Zukunft des „Next Generation Immersive Entertainment“ erforschen.

 

Die neue ISE Immersive Art Experience in Halle 2 greift ebenfalls die Themen der Keynotes auf. Zusammen mit der belgischen Digital-Entertainment-Agentur Exhibition Hub präsentiert die ISE eine Virtual-Reality-Kunstinstallation, die mehrere immersive Kunsterlebnisse kombiniert. Dabei stellt die Experience Kunstwerke von Vincent van Gogh, Claude Monet und Gustav Klimt digitalisiert zur Schau.

 

Hinzu kommen zahlreiche neue Features, die die ISE-Messefläche bereichern sollen. Der ISE Retail Showcase in Halle 6 nimmt B2B-Endkunden und Fachbesucher mit auf eine Reise durch reibungslose Einzelhandelserlebnisse. Ebenfalls Premiere feiert der Digital Signage Boulevard in Halle 6. Dieser anwendungsübergreifende Ausstellungsbereich wird eine Auswahl der weltweit führenden Digital Signage- und DooH-Technologien zusammenführen und präsentieren.

 

Neu ist auch die Influencer Lounge, in der Social-Media-Influencer und Content-Ersteller einen Raum finden, um ihre ISE-Erlebnisse in Inhalte umzuwandeln. Der Catalonia Pavilion lenkt den Fokus auf das örtliche Geschehen: Hier präsentieren sich dreißig regionale Unternehmen, deren Produkte und Services internationale Aufmerksamkeit gefunden haben.

 

Damit sich die Fachbesucher gut orientieren können und ihre Zeit optimal nutzen, sind die fünf ISE-Hallen in verschiedene Technologie-Zonen aufgeteilt: Sämtliche Technik rund um Audio ist in der Halle 7 der Fira Barcelona, Gran Via untergebracht. Ebenso finden sich hier Lösungen für Lighting & Staging. Die Digital-Signage- und DooH-Industrie konzentriert sich in Halle 6.

 

Die Zone Residential & Smart Building befindet sich in Halle 2. In dieser stellen ebenfalls Unternehmen aus den zusammengefassten Bereichen Unified Communications und Education Technology aus. In den Hallen 3 und 5 ist die Multi-Technology-Zone angesiedelt. Hier präsentieren sich die größten ISE-Aussteller sowie Unternehmen, deren Portfolio mehrere Technologiebereiche abdeckt.

 

Im Rahmen des Weiterbildungsprogramms der ISE-Mitinhaber AVIXA und CEDIA bieten beide Fachverbände Kurse zu betrieblichen und technischen Themen an. Darunter sind Angebote für Schnellentschlossene sowie Vor-Ort-Zertifizierungen. Auf diese Weise können ISE-Besucher weltweit anerkannte Qualifizierungen erlangen, ohne das Messegelände zu verlassen. Der Control Rooms Summit, die Smart Building Conference und der Digital Signage Summit gewähren zusätzliche Einblicke in die verschiedenen Marktsegmente.

 

Auch außerhalb des Messegeländes wird es ISE-Projekte geben, darunter „I-RISE“ auf der Plaça d’Espanya. Das vom Flaix Studio aus Barcelona entwickelte und produzierte Projection Mapping ist vom Vortag der ISE bis Mittwoch, den 11. Mai 2022, jeweils um 21:30 Uhr zu erleben. Die Themen der Projection-Mapping-Videoinstallation sind Hoffnung, Regeneration und Erneuerung - eine Erinnerung an die durch die Pandemie verursachten Umwälzungen. Das 15-minütige Programm wird auf einem der geschwungenen Gebäude bei der Fira Montjuïc gezeigt.

 

Das vom Digitalkünstler Refik Anadol entworfene Projekt „Heritage of Tomorrow“ nutzt ebenfalls das kulturelle Erbe von Barcelona als Projektionsfläche. Es wird bereits am 7. Mai 2022 auf der Fassade des Casa Batlló präsentiert.

 

www.iseurope.org

 

Finest Audio Show im Juni in Neuss

Finest Audio Show im Juni in Neuss

Die Finest Audio Show Neuss am 11. und 12. Juni 2022 im Dorint Kongresshotel Neuss markiert den Neustart der regionalen HiFi-Messe, die zuletzt im Oktober 2019 unter anderem Namen an gleicher Stelle stattfand. Mit der Finest Audio Show setzt die High End Society Service GmbH eine langjährige Tradition fort.

 

Nach der pandemiebedingten Messepause erwartet der Veranstalter Gäste aus NRW und den Niederlanden zu Live-Erlebnissen und Produktpräsentationen. Drei Wochen nach der internationalen High End in München können Musik- und Technikbegeisterte die Messeneuheiten der ausstellenden Unternehmen begutachten. An zwei Tagen geben diverse Firmen in den Konferenzräumen des Kongresshotels in Neuss einen Überblick darüber, womit Klangwiedergabe möglich wird. Der Eintritt ist kostenfrei.

 

Die Produktpallette reicht von intelligenten Streaming-Lösungen über moderne Plattenspieler, klassische Röhrenverstärker, Kopfhörer und Zweikanaltechnologie. „Mit unseren lokalen Veranstaltungen bieten wir unseren Ausstellenden die Gelegenheit, gezielt den Endverbraucher anzusprechen und das Publikum für HiFi-Technik auf höchstem Niveau zu begeistern“, sagt Stefan Dreischärf, Geschäftsführer der High End Society Service GmbH. „Unterstützt werden sie dabei von regionalen Fachhandelspartnern, die mit den Bedürfnissen und Wünschen der Kundschaft bestens vertraut sind.“ Neben Branchenkennern sollen auch Neueinsteiger gezielt angesprochen werden.

 

Weitere Ausgaben der Finest Audio Show wird es 2022 zunächst in Dortmund (5./6. November) und Hannover (26./27. November) geben. Die regionalen Messen ergänzen die Audio-Messe High End, die der Veranstalter seit vielen Jahren in München ausrichtet.

 

www.highendsociety.de

 

DTHG verleiht Weltenbauer Award im Juni in Ulm

Die Deutsche Theatertechnische Gesellschaft (DTHG) verleiht im Juni 2022 wieder ihren Weltenbauer Award. Bislang wurde hiermit alle zwei Jahre die kreativste bühnentechnische Umsetzung einer szenischen Idee ausgezeichnet. Bedingt durch die Coronavirus-Pandemie und den Ausfall vieler Events pausierte die Verleihung drei Jahre. Zur 61. Bühnentechnischen Tagung wird die Preisverleihung wieder realisiert.

 

Unter dem Slogan „Kreativität x Mut x Innovation“ wird in diesem Jahr in drei Kategorien die jeweils beste Konzeptidee aus den Neustart-Kultur-Förderanträgen prämiert, die die DTHG erhalten hat. Die DTHG ist Mittelausgebende Stelle für die beiden Neustart-Kultur-Förderprogramme „Pandemiebedingte Investitionen“ sowie „Erhalt und Stärkung der Infrastruktur für Kultur in Deutschland - Live-Kulturveranstaltungen - Wort, Varieté und Kleinkunst“ der Bundesregierung.

 

Die drei Preiskategorien lauten daher „Beste technische Idee“, „Bestes digitales Konzept“ und „Bestes Outdoor-Konzept“. Der Weltenbauer Award ist ein Preis für das ganze Team, welches hinter dem Vorhang arbeitet, von der/dem Bühnenbildner/in über die Mitarbeitenden in den Werkstätten und auf der Bühne.

 

Die Preiskategorie „Beste technische Idee“ bezieht sich auf ausgefeilte Lösungen, sodass Veranstaltungen - auch vor dem Hintergrund der Pandemie - sicher durchgeführt werden können. In dieser Kategorie sind folgende Antragstellende in der engeren Auswahl: Das letzte Kleinod, Piano & Voice, Theater Titanick sowie die Drehbühne Berlin.

 

Die Kategorie „Bestes digitales Konzept“ richtet sich vor allem an Antragstellende, die Live-Veranstaltungen durch digitale Mittel wie Streaming für alle Interessierten zugänglich machen. Die Nominierten für das beste digitale Konzept sind das ImproTheater Steife Brise, die Rheinbühne Kulturwohnzimmer, das Erzähltheater Osnabrück und der Spielmitte e.V.

 

Die Kategorie „Bestes Outdoor-Konzept“ berücksichtigt die Produktionen, die aus den Spielstätten hinausgehen und das Livetheater im Freien stärken. Die Finalisten in dieser Kategorie sind Felice & Cortes, das Theater aus dem Wäschekorb, die Waldbühne Benneckenstein sowie das Theater Carnivore.

 

Der Weltenbauer Award wird am 30. Juni 2022 im Rahmen der 61. Bühnentechnischen Tagung der DTHG vor geladenen Gästen im Ulmer KCC Restaurant-Theater verliehen.

 

www.dthg.de

www.btt2022.de