Leute News

Leute News Schlagzeilen

Leonie Bahde

29/04/2024

Guido Forsthövel

29/04/2024

Johanna Weiser

29/04/2024

Claudia Tressler

25/04/2024

Jochen Gotzen

25/04/2024

Hans Ippisch

23/04/2024

Alexandra Wittmann

22/04/2024

Stephan Schreyer

22/04/2024

Christopher Rost

19/04/2024

Gonzalo Herranz Gutierrez

19/04/2024

Mario Zozin

16/04/2024

Simon Needle

05/03/2024

Antje Valentin

01/03/2024

Toto Bröcking

27/02/2024

Robert Scovill

27/02/2024

Jimmy Liang

27/02/2024

Luca Cuccovillo

26/02/2024

David Stewart

26/02/2024

Timo Skrzypski

23/02/2024

Martin Bühler

22/02/2024

Vincent Plarre

22/02/2024

Rogier Trok

22/02/2024

Robert Foerster

21/02/2024

Tobias Rengers

21/02/2024

Sebastian Kahlich

20/02/2024

Leonie Bahde

Leonie Bahde

ViewSonic baut sein Marketingteam in der DACH-Region weiter aus. Neu im Team ist Leonie Bahde, die ab sofort als Marketing Managerin DACH für die Entwicklung und Umsetzung neuer Marketingstrategien der Produktbereiche Monitore und Beamer verantwortlich zeichnet.

 

Die Medienkauffrau hat in Düsseldorf Marketing und digitale Medien studiert. Seit 2017 arbeitete sie bei Stepstone in unterschiedlichen Marketingpositionen.

 

(Foto: Oliver Wagner - Oliverwagner.de)

 

www.viewsonic.com

 

Guido Forsthövel

Guido Forsthövel

Guido Forsthövel, ein Experte der IT/CE-Branche, ist neuer Head of Marketing DACH bei ViewSonic. Mit diesem Schritt möchte das Unternehmen aus Dorsten vor allem seine Präsenz im B2B-Umfeld ausbauen und seine Position als Lösungsanbieter in den Bereichen Education und AV stärken.

 

Forsthövel blickt auf fast dreißig Jahre Erfahrung als Marketingprofi bei global agierenden Herstellern in der IT/CE-Branche zurück. Zuletzt war er vierzehn Jahre bei BenQ als Head of Marketing & Communications DACH aktiv und verfügt über Expertise in der B2B- und B2C-Kommunikation.

 

Unterstützt wird Forsthövel unter anderem von Antonia Schroer, die bereits seit fünf Jahren den Unternehmenskurs von ViewSonic mitgestaltet. Sie wird zukünftig als Marketing Managerin DACH in erster Linie den Bildungsbereich und die AV-Themen verantworten.

 

(Foto: Oliver Wagner - Oliverwagner.de)

 

www.viewsonic.com

 

Johanna Weiser

Johanna Weiser

Mit der Aktion „Weiterbildung macht Karriere“, die anlässlich der diesjährigen BOE International in Dortmund bereits zum zweiten Mal veranstaltet wurde, unterstützte die Fachmesse für Erlebnismarketing erneut den Dialog rund um das Thema Talent Management und Nachwuchsförderung und preiste zusammen mit dem Bildungspartner IST-Hochschule für Management auch eine Fortbildung für einen High Potential aus.

 

Johanna Weiser ist die Gewinnerin der IST-Fortbildung „Veranstaltungsökonom/in“ (FH). Als Projektmanagerin Event bei der Bayern Innovativ GmbH, setzt sie Vernetzungsevents mit Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik in den Zukunftsfeldern des Freistaat Bayern auf. Damit begleitet sie kleine und mittlere Unternehmen entlang des Innovationsprozesses. Mit der Weiterbildung zur Veranstaltungsökonom/in (FH) wird sie nun in nur drei Semestern eine Managementqualifikation auf Hochschulniveau erreichen.

 

„Das Eventgeschäft unterliegt ständig Neuerungen - sei es im Bereich Digitalisierung, dem Event-Management oder auch dem, was sich Teilnehmer wirklich auf Veranstaltungen wünschen“, sagt Weiser. „Ich freue mich sehr, mit der IST-Fortbildung zur Veranstaltungsökonomin (FH) meine Kenntnisse aufzufrischen und zu erweitern. Denn die Eventbranche ist nicht nur ein spannendes Tätigkeitsfeld, sondern auch sehr anspruchsvoll, und man muss immer am Ball bleiben.“

 

„Besonders aufschlussreich war für mich - neben der Vielfältigkeit aller Segmente, die die BOE International 2024 abdeckte - das Trendthema Nachhaltigkeit“, fährt Weiser fort. „Auf der Sonderfläche ‘Sustainable Stand - Best Practise Area’, die ich im Rahmen der Guided Tour Nachhaltigkeit besuchte, konnte ich viele wertvolle Anregungen mitnehmen zur nachhaltigen Entwicklung im Stand- und Messebau, insbesondere zu ökologischen Werkstoffen und wiederverwendbaren, modularen Systemkonstruktionen.“

 

Auf der nächsten BOE International (15. bis 16. Januar 2025) soll die Förderung des Eventnachwuchses ebenfalls wieder ein wichtiges, messebegleitendes Thema sein.

 

(Foto: Bayern Innovativ GmbH)

 

www.boe-messe.de

 

Claudia Tressler

Claudia Tressler

Claudia Tressler gehört seit April 2024 zum Team von Niyu Event Production. Die gebürtige New Yorkerin unterstützt das Team fortan als Senior Executive Producerin. Die Stelle wurde neu geschaffen. Tressler, die über 25 Jahre internationale Erfahrung in der Umsetzung von Großevents verfügt und bereits für unterschiedliche Branchen im Bereich Event-Planning und Production tätig war, berichtet an die Niyu-Geschäftsführung und stellt gleichzeitig das Bindeglied zum Projektmanagement dar.

 

„Sie spielt eine Schlüsselrolle in der Unterstützung unserer globalen Produktionsinitiativen und fungiert als erste Ansprechpartnerin für unsere internationalen Eventproduktionen auf dem europäischen Markt“, sagt Mike Doerfling, Managing Director bei der Niyu.Productions GmbH. „Claudias Beitrag ist entscheidend für unseren Erfolg und unsere Expansion auf dem internationalen Markt.“

 

(Foto: Niyu)

 

www.niyu.productions

 

Jochen Gotzen

Jochen Gotzen

Die dBTechnologies Deutschland GmbH setzt ihre strategische Neuausrichtung fort und hat Jochen Gotzen zum Technical Director ernannt. Nach über zehnjähriger Tätigkeit als Produktmanager/Application Engineer bei dBTechnologies soll Gotzen nun als Technical Director gemeinsam mit seinem Team Kunden bei der Nutzung von dBTechnologies-Audio-Systemen unterstützen.

 

Zudem soll er eine aktive Rolle beim Austausch von Ideen mit der in Bologna ansässigen Application-Support- und R&D-Abteilung einnehmen. Gotzens neue Funktion beinhaltet eine direkte und enge Zusammenarbeit mit der italienischen Zentrale des Unternehmens.

 

(Foto: dBTechnologies Deutschland GmbH/Sascha Gansen/Rhein-Sieg-Media)

 

www.dbtechnologies.de

 

Hans Ippisch

Hans Ippisch

Die italienische Vigamus-Gruppe beginnt mit der Internationalisierung ihrer Aktivitäten (Vigamus Museum, Vigamus Academy, GLOS, Checkpoint Conference) und hat Deutschland als Standort ihrer ersten internationalen Tochtergesellschaft ausgewählt. Als Country Manager fungiert Hans Ippisch, Gründer der HAIP Group und Executive Director bei BBG Entertainment.

 

Ippisch hatte 1986 das erste Spielestudio in Bayern gegründet und die deutsche Games-Branche sowohl auf Medien- als auch auf Industrieseite über Jahrzehnte mitgeprägt. Er soll die Vigamus Group Deutschland im Herzen von Nürnberg aufbauen und gemeinsam mit seinen Kollegen aus Rom die Aktivitäten in den deutschsprachigen Raum bringen.

 

„Deutschland repräsentiert den größten Videospielemarkt in der EU - für uns war klar, dass wir unsere Internationalisierung dort starten werden“, kommentiert Marco Accordi Rickards, CEO der Vigamus Group. Als erstes Projekt ist der Start der Games-Lokalisierungs-Schule GLOS für Oktober geplant. Ausgewählte Kurse der Vigamus Academy sollen im Jahr 2025 folgen.

 

(Foto: Vigamus Group)

 

www.vigamus.com

 

Alexandra Wittmann

Alexandra Wittmann

Alexandra Wittmann erweitert seit dem 15. April 2024 das Vertriebsteam der Optoma Deutschland GmbH als Account Managerin. Sie war zuvor in der Bildungsbranche tätig und wird sich in ihrer neuen Funktion in den Bereichen Verkauf, Networking und AV-Technologie einbringen.

 

Wittmann ist bei Optoma für den Vertrieb von Projektionsanwendungen, professionellen Projektoren, LED-Displays sowie interaktiven Flachbildschirmen und Digital-Signage-Lösungen zuständig.

 

(Foto: Optoma)

 

www.optoma.de

 

Stephan Schreyer

Stephan Schreyer

Studierende der IST-Hochschule für Management in Düsseldorf haben die Gelegenheit, von einem der führenden Audio-Experten Deutschlands zu lernen: Stephan Schreyer, selbstständiger Strategic Corporate Audio Advisor, ist im Mai als Gastdozent zu Besuch.

 

Am 7. Mai 2024 wird Schreyer das Seminar im Pflichtmodul „Kommunikations- und Markenmanagement“ leiten. Die Veranstaltung richtet sich an Bachelor-Studierende im zweiten Semester der Studiengänge „Kommunikation & Medienmanagement“, „Kommunikation & Eventmanagement“ und „Online-Marketing & Marketingmanagement“.

 

„Stephan Schreyer wird während des Seminars die strategische Relevanz von Audio im Kommunikations- und Marketingmix sowie verschiedene Praxiscases vorstellen und mit den Studierenden einen konkreten Fall bearbeiten“, sagt Prof. Dr. Miriam Goetz, die den Bachelor-Studiengang „Kommunikation & Medienmanagement“ leitet. „Dies bietet die Gelegenheit, fundierte Kenntnisse über das auditive Kommunikations- und Markenmanagement aus erster Hand zu erhalten.“

 

Als Strategic Corporate Audio Advisor unterstützt Stephan Schreyer mit seiner eigenen Agentur Unternehmen und Marken dabei, erfolgreich hörbar zu werden, und das weit über Podcasts hinaus. Darüber hinaus ist er einer der Gründer der „Audio Brand Partner“, einer strategischen Allianz mit Scholz & Friends Sounds und der Digitalagentur TBO. Vor seiner Selbstständigkeit verantwortete der studierte Diplom-Betriebswirt Media Relations & Public Affairs bei einem börsennotierten Finanzdienstleister und frischte die Unternehmenskommunikation bei einem Industrieverband auf. Sein Buch „Podcast in der Unternehmenskommunikation“ gilt als Standardwerk für den Einsatz von Podcasts im Corporate-Bereich. Für die W&V hat er mehr als zwei Jahre Deutschlands erste Podcast-/Audio-Kolumne geschrieben und ist darüber hinaus Autor zahlreicher Gastbeiträge und Speaker zum strategischen Einsatz von Corporate Audio.

 

„Audio umgibt uns in unserem Alltag so selbstverständlich, dass wir es dauernd wahrnehmen. Doch in der Markenkommunikation bekommt Audio häufig zu wenig explizite Aufmerksamkeit“, sagt Schreyer. „Aber genau hier verbergen sich für Marken und ihre Produkte so viele ungeahnte Möglichkeiten, um Audio gewinnbringend einzusetzen. Im Seminar möchte ich den Studierenden zeigen, wie Marken und Unternehmen eine individuelle Audio-Strategie entwickeln können und müssen, um den Trend pro Audio für sich zu nutzen“, verrät Stephan Schreyer.

 

(Foto: Stephan Schreyer)

 

www.ist-hochschule.de

 

Christopher Rost

Christopher Rost

Christopher Rost ist neuer Verkaufsdirektor für die Agentur Proske und die Eventplattform Magnid in den USA. Er wird von der Proske-Niederlassung in New York aus arbeiten. Rost war zuvor in unterschiedlichen Funktionen in Event-Tech-Unternehmen, Meeting- und Event-Agenturen sowie Hotelunternehmen tätig.

 

Der erfahrene Vertriebsprofi war im Laufe seiner Karriere maßgeblich daran beteiligt, neue Produkte auf dem Markt zu platzieren und strategische Partnerschaften in der Veranstaltungsbranche aufzubauen. Seine Expertise liegt in der Identifizierung und Nutzung von Verkaufschancen, um ein langfristiges Engagement mit Stakeholdern in verschiedenen Branchen zu fördern.

 

In der Vergangenheit hat sich der neue Verkaufsdirektor von Proske Inc. sowohl beim Vertrieb von Services als auch von SaaS-Plattformen an neue Kunden und bei der Unterstützung von Großkunden in verschiedenen Sektoren - darunter Gesundheitswesen, Finanzdienstleistungen und Technologie - ausgezeichnet. Sein Schwerpunkt lag auf der Umsatzoptimierung, dem Aufbau neuer Partnerschaften und der Unterstützung komplexer Unternehmensimplementierungen.

 

(Foto: Proske)

 

www.proske.com

 

Gonzalo Herranz Gutierrez

Gonzalo Herranz Gutierrez

Gonzalo Herranz Gutierrez has joined Avolites as a senior product specialist, who will be based in Madrid, Spain, and will be providing support related services to Avolites customers and distributors focusing on Europe and Latin America including training new users and their own sales and support staff.

 

“We’ve worked with Gonzalo for many years and are absolutely thrilled he’s joining the Avolites global team”, states Avolites MD Paul Wong. “He brings long lasting relationships, a strong knowledge of the market, and an in-depth knowledge of both Avolites lighting and media products.”

 

Gutierrez is a specialist in electronics maintenance and repair. He says he has loved electronic devices since a child, and all his studies were based on sound, lighting, and video. His first industry experiences were twenty or so years ago, initially when still a student and also working for an audio rental company, as a studio recording technician and sometimes mixing live sound for a metal band, before going to work for Spanish sales company Stonex who distribute some major lighting brands. This is where his interest in lighting and visuals picked up. He later moved to sales/distribution company Bofill & Asociados and the Avolites relationship started.

 

After this, he joined distribution company EES as an Avolites trainer, co-ordinating support and maintenance, whilst also working with other brands inside of the company. Then it was back to Bofill when they started selling Avo products again, and most recently he worked as an import/export manager and lighting product specialist for Video Cine.

 

Pictured (left to right): Gonzalo Herranz Gutierrez and Paul Wong. (Photo: Louise Stickland)

 

www.avolites.com

 

Mario Zozin

Mario Zozin

Mario Zozin ist neuer Lead Creative Director bei TVN Corporate Media. Damit verantwortet der 44-Jährige ab sofort die Kreation neuer Bewegtbildprojekte sowie deren gestalterische Umsetzung. Zudem führt er bei ausgewählten Projekten auch selbst Regie.

 

Vor seinem Start bei TVN im August 2023 hat Zozin vierzehn Jahre als Werbefilmregisseur für internationale Brands wie Coca-Cola, Mercedes-Benz und Netflix agiert. Darüber hinaus war er für TV-Produktionen wie „Kitchen Impossible“ im Einsatz. Nach seinem Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg führte Zozin Regie bei über fünfzig Werbefilmen, von denen mehrere mit Awards ausgezeichnet wurden.

 

Im Jahr 2023 nahm er zudem eine freie Dozentenstelle an der Internationalen Hochschule IU in Dortmund an. Ab sofort wolle sich Zozin aber ausschließlich auf seine Aufgaben und die kreativen Prozesse bei TVN Corporate Media fokussieren.

 

(Foto: TVN Corporate Media)

 

www.tvn-cm.de

 

Simon Needle

Simon Needle

Specialist manufacturer representative 3LR Lighting has announced Simon Needle as its newly appointed Director of Special Projects. Needle, formerly an International Projects Director for White Light, begins his new role at 3LR Lighting with immediate effect.

 

Needle has been a figure in the lighting world for over thirty years. A graduate of Mountview Academy of Theatre Arts, he worked at the Piccadilly Theatre in London’s West End before starting his own lighting company, Electrolite Entertainment Services (along with John Hastie, later a co-founder of Stage Technologies). EES provided stage automation, electrics and production lighting services to a string of West End and touring theatre productions.

 

Along the way he also came to know a young Matt Lloyd, at that time with Bristol-based Stage Electrics and later the founder of 3LR Lighting. “Working together is something we’ve spoken about many times”, says Needle. “Matt is a hugely talented, energetic leader and entrepreneur with a great track record, having founded GDS and developed many products that are still relevant today.”

 

After joining White Light full-time in 2008, Needle handled the “City of Dreams Project” in Macau and the Visitor Centre at Germany’s Nürburgring before taking a seat on White Light’s board in 2011. During his time there he managed many capital projects. He was also involved with the winning and delivery of the single largest project in White Light’s history, the Warner Bros. World theme park in Abu Dhabi. 

 

About his new role at 3LR Lighting, Needle says: “By representing the best manufacturers, 3LR can help clients in all areas of architectural lighting, broadcast lighting, rigging and control. I hope to open up their offering to a wider audience and bring new local and international opportunities.”

 

(Photo: 3LR Lighting)

 

www.3lrlighting.com

 

Antje Valentin

Antje Valentin

Am heutigen 1. März 2024 tritt Antje Valentin ihr Amt als Generalsekretärin des Deutschen Musikrates, des weltweit größten nationalen Dachverbands der Musikkultur, an. Sie folgt auf Prof. Christian Höppner, der nach zwanzig Jahren seinen Vertrag als Generalsekretär auf eigenen Wunsch nicht mehr verlängerte.

 

Die studierte Musikerin und Kulturmanagerin Antje Valentin war zuletzt fast dreizehn Jahre lang als Direktorin der Landesmusikakademie NRW tätig. Zuvor arbeitete sie langjährig als Pianistin und Instrumentalpädagogin, leitete die Musikschule Berlin-Friedrichshain und war stellvertretende Leiterin der Landesmusikakademie Berlin. Valentin engagiert sich zudem ehrenamtlich in mehreren Gremien, unter anderem als stellvertretende Vorsitzende des Beirats des Musikinformationszentrums des Deutschen Musikrates.

 

„Der Deutsche Musikrat freut sich auf die Zusammenarbeit mit Antje Valentin und ist gespannt auf ihre Impulse für die musikpolitische Arbeit“, sagt Prof. Martin Maria Krüger, Präsident des Deutschen Musikrates. „Als Fürsprecherin für die Interessen von fünfzehn Millionen musizierender Menschen in Deutschland tritt sie ein besonderes und äußerst verantwortungsvolles Amt an.“

 

„Es gibt viel zu tun, vor allem mit Blick auf den zunehmenden Mangel an Fachkräften für die musikalische Bildung“, sagt Valentin. „Zudem muss deutlich gemacht werden, welche großen gesamtgesellschaftlichen Chancen Musik und aktives Musizieren bieten.“

 

(Foto: Simon Pauly)

 

www.musikrat.de

 

Toto Bröcking

Toto Bröcking

Um Lichtdesignern und Operatoren einen Ansprechpartner für alle Fragen rund um Produkte und deren Implementierung zur Seite zu stellen, hat GLP (German Light Products) den Lichtgestalter Toto Bröcking als Relationship Manager verpflichtet. Bröcking ist seit 1. Februar 2024 für das im baden-württembergischen Karlsbad ansässige Unternehmen tätig.

 

Er bringt dreißig Jahre Erfahrung in der professionellen Gestaltung und Programmierung mit und wird auch weiterhin eigene Produktionen umsetzen. Bröcking lebt und arbeitet in Berlin. Er wird eng mit GLP Key Account Director Oliver Schwendke, der unverändert seine bestehenden Kontakt betreut, zusammenarbeiten.

 

Foto: GLP-Geschäftsführer Udo Künzler und Relationship Manager Toto Bröcking. (Foto-Copyright: GLP)

 

www.glp.de

 

Robert Scovill

Robert Scovill

Eastern Acoustic Works (EAW) has appointed Robert Scovill as Sr. Live Sound Market Manager. Bringing a wealth of practical experience as both a professional mixer and a manufacturer, Scovill will contribute to a wide breadth of the company’s live sound business.

 

Scovill’s new role will be to work tightly with existing teams on product definition and positioning, in-person demos and trainings, as well as providing thought leadership. This will include refining and shaping all public-facing communication. These duties will include assisting with written product descriptions, as well as the listening and voicing of new and existing production-level audio systems. Scovill will drive the creation of educational how-to pieces on industry topics such as tuning and deploying large-scale Adaptive systems, passive and active articulated systems and subwoofer arrays.

 

Over his 40-plus years in the industry, Scovill has touched nearly every facet of the music production industry from recording studio, record label, live concert and broadcast. He has been the recipient of numerous individual accolades for his work within the pro audio and live sound industry, including six TEC Awards, three Parnelli Awards and a 2022 CMA Touring Awards nod for “FOH Mixer of the Year” for his work with Kenny Chesney. He has also held the role of music mixer for high-profile events over recent years, such as the Rock and Roll Hall of Fame Inductions, Latin Grammy’s Person of The Year, iHeart Radio Music Festival and many more.

 

From 2005 to 2023, Scovill made his mark in product manufacturing with Avid as a member of the development team for the Venue Live Sound Environment. Over his eighteen year tenure he touched nearly all aspects of the product’s success, including product workflow definition, product positioning and public facing marketing.

 

Scovill continues to contribute to the live sound and pro audio market through his educational efforts, which include multiple keynote addresses for organizations such as the Audio Engineering Society (AES), as well as various presentations, podcasts, articles and videos sharing his knowledge and experience with the industry and technology.

 

(Photo: Eastern Acoustic Works)

 

www.eaw.com

 

Jimmy Liang

Jimmy Liang

Genelec has expanded its team in China with the appointment of Jimmy Liang as Sales Manager, with special responsibility for developing Genelec’s presence in both the Studio and AV Install segments in South China.

 

Liang has previously held positions as Technical Sales Director at Sound Works & Supplies Limited (SWS) and Technical Sales Manager at Digital Media Technology (DMT). With over a decade of experience in professional audio, he has been responsible for the system integration of projects for various broadcast and institutional clients across the region.

 

(Photo: Genelec)

 

www.genelec.com

 

Luca Cuccovillo

Luca Cuccovillo

Seit November 2023 leitet der Audioforensik-Forscher Luca Cuccovillo vom Ilmenauer Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT die ENFSI-Arbeitsgruppe „Forensische Sprach- und Audioanalyse“ (FSAAWG). Die Arbeitsgruppe unterstützt europaweit die Forschungsaktivitäten im Bereich forensischer Audioanalyse, erarbeitet Best-Practice-Lösungen und innovative Techniken für forensische Untersuchungen und engagiert sich für entsprechende Aus- und Weiterbildungsprogramme.

 

Das Europäische Netzwerk forensischer Institute, kurz ENFSI, zu dem die von Luca Cuccovillo geleitete Gruppe gehört, vereint über siebzig forensische und akademische Institutionen aus ganz Europa. Ziel der Vereinigung ist es, die Zusammenarbeit und den Informationsaustausch zu spezifischen forensischen Fachthemen zwischen den Akteuren aus ganz Europa zu fördern. Das Netzwerk spielt eine entscheidende Rolle bei der Standardisierung von Verfahren, der Verbesserung der Qualität und Zuverlässigkeit forensischer Beweismittel und der Unterstützung des Strafrechtssystems in den europäischen Ländern.

 

Cuccovillo gilt als ausgewiesener Audioforensik-Spezialist mit besonderer Expertise in der Analyse von Bearbeitungsspuren und der Erkennung von Manipulationen in Audiomaterial. Bevor er zum Chair der Arbeitsgruppe gewählt wurde, war er bereits Mitglied des Leitungskreises der Arbeitsgruppe Forensische Sprach- und Audioanalyse.

 

Im Rahmen seiner Tätigkeit im Leitungskreis war er an der Veröffentlichung einer praktischen ENFSI-Handreichung für kriminaltechnische Labore und forensische Analysen im Dezember 2022 beteiligt. Das von ihm und anderen Kollegen aus der Expertenarbeitsgruppe mitverfasste Handbuch beschreibt technische Verfahren, notwendige Hard- und Software, Qualitätsgrundsätze, Schulungsempfehlungen sowie praktische Leitlinien für die Durchführung forensischer Echtheitsanalysen digitaler Audioaufnahmen.

 

In seiner neuen Funktion als Chair der Sprach- und Audioanalyse-Expertengruppe will der Wissenschaftler eng mit den anderen Expertengruppen der ENFSI zusammenarbeiten. „Es ist für mich eine große Ehre, dass mir so viel Vertrauen von den Mitgliedern der FSAAWG entgegengebracht wird“, sagt Cuccovillo. „Ich möchte mich in meiner Funktion dafür einsetzen, dass unsere Arbeitsgruppe einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Ziele leistet, die das ENFSI-Netzwerk in seiner Strategie ‘Vision of the European Forensic Science Area 2030’ formuliert hat.“

 

Zu den in der ENFSI-Vision beschriebenen Zielen gehören: die Einbeziehung und Erforschung von Zukunftstechnologien wie Biometrie und künstlicher Intelligenz zur Weiterentwicklung forensischer Methoden; die Verbesserung forensischer Ergebnisse durch einen vereinfachten Datenaustausch; die Auseinandersetzung mit Herausforderungen im Zusammenhang mit Migration, illegalem Handel und Schmuggel; die Stärkung der forensischen Grundlagenforschung; ein besseres Verständnis für menschliche Faktoren bei Ermittlungen; und die Qualitätssicherung, um eine Verlässlichkeit forensischer Ergebnisse zu gewährleisten.

 

Am Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT sind Cuccovillo und das Medienforensik-Forschungsteam aktiv an der Entwicklung modernster Medienforensik-Technologien beteiligt. Ihre Lösungen sollen Journalisten, Strafverfolgungsbehörden und Medienplattformen dabei unterstützen, die Authentizität und Herkunft von Inhalten zu überprüfen. Hierbei geht es beispielsweise darum, Manipulationen und den Einsatz von Sprachsynthese in Audioinhalten zu erkennen oder mit Hilfe einer Herkunftsanalyse dekontextualisierte, also aus dem ursprünglichen Zusammenhang gerissene Medieninhalte, zu identifizieren.

 

(Foto: Fraunhofer IDMT)

 

www.idmt.fraunhofer.de

www.enfsi.eu

 

David Stewart

David Stewart

David Stewart has joined the Ayrton team as UK Designer Relationship Manager. The appointment takes place with immediate effect. Stewart’s role will be to support new and existing lighting designers and production staff, and to work closely with Ambersphere Solutions, Ayrton’s UK distributor, in promoting the Ayrton brand and product range.

 

Stewart comes with a wealth of knowledge and 30-plus years of experience within every facet of the entertainment industry, having worked as a freelance LD, operator and technician, and as a business owner, through to full-time sales and business development with key manufacturers and distributors. He joins Ayrton’s team alongside Marc Lorenz and Brian Dowd, Designer Relationship Managers for Europe and the US respectively.

 

(Photo: Ayrton)

 

www.ayrton.eu

www.ambersphere.com

 

Timo Skrzypski

D.Live agiert künftig mit einer Doppelspitze und wird von zwei Geschäftsführern geleitet: Ab spätestens 1. Juni 2024 soll Timo Skrzypski gemeinsam mit Michael Brill an der Spitze der städtischen Event-Tochter stehen.

 

Der neue Geschäftsführer soll vor dem Hintergrund einer zunehmenden Aufgabenfülle die Aufstellung von D.Live mittel- und langfristig sichern und das Unternehmen kontinuierlich weiterentwickeln. Skrzypski war zuletzt als Vice President Business Development Sports - Europe bei Ticketmaster tätig und wird künftig bei D.Live den Bereich Sport, Finanzen und Personal verantworten.

 

Gleichzeitig mit der Bestellung einer zweiten Geschäftsführung wurde der Vertrag von Michael Brill, der bereits seit 2018 als Geschäftsführer fungiert, vorzeitig bis 2030 verlängert.

 

www.d-live.de

 

Martin Bühler

Martin Bühler

Seit 1. Februar 2024 verstärkt Martin Bühler das rund dreißigköpfige Team des Schweizer Unternehmen Piega SA. Der erfahrene HiFi-Fachmann schließt sich der in Horgen am Zürichsee ansässigen Lautsprechermanufaktur als Marketing-Manager in den Bereichen Marketing und Vertrieb an. Zuvor war Bühler unter anderem als Mitglied der Geschäftsleitung der Nubert Electronic GmbH tätig.

 

(Foto: Piega SA)

 

www.piega.ch

 

Vincent Plarre

Vincent Plarre

Vincent Plarre verstärkt das Team der Artlogic Staffpool GmbH im Projektmanagement. Sein Weg zum Projektmanager begann mit einer Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann auf der Reeperbahn in Hamburg. Dort sammelte Plarre Erfahrung in der Planung, Betreuung und Durchführung von Partyveranstaltungen.

 

Nach seiner Ausbildung arbeitete er in einem Segelclub und organisierte dort Veranstaltungen in einem festen Haus. Seine berufliche Reise führte Plarre anschließend durch verschiedene Branchen, darunter Einzelhandel und Verkauf.

 

Artlogic ist ein Personaldienstleister für die Medien- und Veranstaltungsbranche mit Sitz in Düsseldorf. Rückgrat der Dienstleistung ist die selbst entwickelte Softwarelösung SquidWeb, welche die transparente digitale Auftragsabwicklung gewährleisten soll. Das im Jahr 1999 von Simon Stürtz gegründete Unternehmen wurde für besonders nachhaltiges Personalmanagement ausgezeichnet, arbeitet klimaneutral und ist Gründungspartner des Programms One Crew/One Tree.

 

Artlogic ist in Belgien, Deutschland, Frankreich, Österreich, Portugal, Spanien und Zypern aktiv und verfügt darüber hinaus über ein Netzwerk an Partnerunternehmen in weiteren Ländern.

 

(Foto: Artlogic Staffpool GmbH)

 

www.artlogic.biz

 

Rogier Trok

Rogier Trok

Rogier Trok has joined the Avolites international team as sales and technical key account manager for mainland Europe, where he will be based in the Netherlands, and overseeing and co-ordinating with the pan-European distribution network there.

 

His work will include assisting distributors with sales and demonstrations as well as console and media server training. Trok brings onboard twenty years of rental company experience as a lighting technician, lighting designer and project manager. He also worked at Avolites’ Dutch distributor Fairlight, providing console and media server training.

 

Trok has also taught theatre technicals - programming, focussing, technical drawing, networking, etc. - at Deltion College in Zwolle, Netherlands. He studied for a pedagogical and didactic certificate to teach level four secondary vocational education classes in the Netherlands, and was embroiled in this when Avolites called.

 

(Photo: Avolites)

 

www.avolites.com

 

Robert Foerster

Robert Foerster

Weil das Dry-Hire-Geschäft für Großpräsentationen und Events von Automobil- und Industriekunden im vergangenen Jahr stark zugelegt habe, stockt der AV-Technik-Vermieter Bildkraft aus Freital diesen Bereich personell weiter auf. Als neuer Projektleiter kommt Robert Foerster zum Unternehmen.

 

Foerster ist seit über zwanzig Jahren als Videotechniker mit Spezialisierung auf LED, Projektion, Mapping und Regietechnik für Firmen wie PRG, Neumann&Müller, Satis&fy und weitere Dienstleister weltweit unterwegs. Zum Erfahrungsspektrum des 44-jährigen Dresdeners gehören unter anderem Messen, Hauptversammlungen, Sportveranstaltungen, Konzerte und Festivals. Zuletzt war Foerster beim Medientechnikspezialisten Schickschön in Dresden als Projektleiter tätig.

 

(Foto: Bildkraft)

 

www.bildkraft.tv

 

Tobias Rengers

Tobias Rengers

Ab 1. März 2014 verstärkt Tobias Rengers das Team der Coda Audio Deutschland GmbH. Der gelernte Einzelhandelskaufmann und ausgebildete Veranstaltungstechniker arbeitet seit über zwanzig Jahren professionell in der Audiobranche.

 

Zu seinen Stationen gehören unter anderem die Vertriebs-Spezialisten Trius GmbH und United Brands, wo er als Produkt- und/oder Sales Manager für Marken wie Martin Audio oder Adamson tätig war. Darüber hinaus arbeitet Rengers seit 2012 als selbstständiger Tontechniker. Für Coda übernimmt der Pro-Audio-Fachmann aus dem nordrhein-westfälischen Rheine nun die Position des Sales Managers.

 

(Foto: Coda Audio)

 

www.codaaudio.com

 

Sebastian Kahlich

Sebastian Kahlich

Seit dem 15. Februar 2024 ist Sebastian Kahlich neuer Commercial Director der Mytic Myticket AG. Kahlich wechselt nach vier Jahren Tätigkeit als Director Sales & Marketing Central Europe bei der Ticketmaster GmbH zu der Ticketvertriebsplattform Myticket.de, einem Unternehmen der Deutsche Entertainment AG (DEAG). In dieser Position soll er insbesondere die Bereiche Marketing, Sales und Brand Partnership bei Myticket weiter ausbauen.

 

Seinen beruflichen Werdegang begann Sebastian Kahlich nach einem Studium an der Universität zu Köln sowie an der Cologne Business School im Jahr 2000 bei Zomba Records. Es folgten drei Jahre als Produktmanager bei RTL Enterprises bis 2006, denen sich ein Jahr als Marketing Director bei der Icon Impact GmbH anschloss.

 

Seit 2007 baute Kahlich seine Karriere im Musik- und TV-Geschäft bei Viacom International Media Networks (MTV Networks Germany GmbH) weiter aus. Hier hatte er vom Head of Sales Comedy Central über den Head of Sales Viva and MTV bis hin zum Group Account Director DACH verschiedene Führungspositionen inne.

 

Ab 2016 erschloss er bei ProSiebenSat.1 (SevenOne AdFactory GmbH & Starwatch Entertainment GmbH) als Director Brand Partnerships und Director Event & Executive Consultant Brand Partnerships neue Geschäftsbereiche für das Unternehmen. 2018 wechselte Kahlich zu Ticketmaster ins Ticketinggeschäft, wo er zuletzt als Senior Director Sales & Marketing Central Europe tätig war. Seit dem 15. Februar 2024 ist er neuer Commercial Director bei Myticket.

 

(Foto: Myticket.de)

 

www.deag.de